Skip to content

Prof. Dr. Sybille Steinbacher

Sybille Steinbacher, Prof. Dr. phil., Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Politischen Wissenschaft in München, Promotion in Bochum, Habilitation in Jena. Seit 2017 Direktorin des Fritz Bauer Instituts und Professorin für die Geschichte und Wirkung des Holocaust an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Von 2010 bis 2017 Universitätsprofessorin für Zeitgeschichte / Vergleichende Diktatur-, Gewalt- und Genozidforschung an der Universität Wien. Feodor Lynen-Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung 2004/05 an der Harvard University. 2012/13 als Ina Levine Invitational Scholar am Mandel Center for Advanced Holocaust Studies am United States Holocaust Memorial Museum in Washington D.C. Projektleiterin der Dachauer Symposien zur Zeitgeschichte. Veröffentlichungen u.a.: Auschwitz. Geschichte und Nachgeschichte, 5. Aufl., München 2020; (Hrsg. mit Jürgen Zarusky) Der deutsch-sowjetische Krieg 1941-1945. Geschichte und Erinnerung, Göttingen 2020; (Hrsg. mit Volkhard Knigge) Geschichte von gestern für Deutsche von morgen? Die Erfahrung des Nationalsozialismus und historisch-politisches Lernen in der (Post-)Migrationsgesellschaft, Göttingen 2019; „Musterstadt“ Auschwitz. Germanisierungspolitik und Judenmord in Ostoberschlesien, München 2000; Dachau. Die Stadt und das Konzentrationslager in der NS Zeit. Die Untersuchung einer Nachbarschaft, 2. Aufl.. Frankfurt am Main u.a 1994.

Foto © Niels P. Jørgensen

fill arrow-long arrow-back