Skip to content

Maja Ossig

Maja Ossig (HTW / TU Berlin) studierte Restaurierung von archäologischen, ethnologischen und kunsthandwerklichen Objekten an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Seit ihrem Abschluss im Jahr 2002 arbeitete sie als Restauratorin, Projektplanerin, Dozentin und Laboringenieurin an Museen, Denkmalämtern und in der freien Wirtschaft, sowie zuletzt an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Ihr Forschungsinteresse liegt im Bereich der Identifizierung und Charakterisierung historischer Materialien (vor allem Kunststoffe) und Bearbeitungstechniken unter Anwendung naturwissenschaftlicher Methoden. Seit März 2017 ist sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im VW-Projekt „Material – Beziehung – Geschlecht. Artefakte aus den Konzentrationslagern Ravensbrück und Sachsenhausen“ beschäftigt und arbeitet an ihrem Promotionsprojekt zu Material-Geschichten von Objekten aus Sachsenhausen und Ravensbrück.

Das Proposal zur Konferenz können Sie hier einsehen.

fill arrow-long arrow-back