Skip to content

Dr. Kerstin Hofmann

Dr. Kerstin Hofmann ist Historikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Forschung Bildung der Arolsen Archives – International Center on Nazi Persecution. Sie studierte Geschichte und Politikwissenschaften an der Universität Mannheim und promovierte dort über die Zentrale Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg. Bei den Arolsen Archives ist sie unter anderem zuständig für die Projektkoordination und wissenschaftliche Betreuung des e-Guides, einem Onlinetool zur Erklärung der Dokumenten von KZ-Häftlingen, NS-Zwangsarbeiter:innen und Displaced Persons, sowie die Projektkonzeption eines Onlinelexikons zur NS-Verfolgung und ihrer Folgen. Das Crowdsourcing-Projekt #everynamecounts der Arolsen Archives begleitet Kerstin Hofmann seit Sommer 2020 als Moderatorin und Ansprechpartnerin für wissenschaftliche Fragen.

Die Crowdsourcing-Initiative #everynamecounts bietet einen neuen und sehr direkten Weg, sich aktiv mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und durch die Mitarbeit ein Zeichen zu setzen: für die Erinnerung an die NS-Opfer und für Respekt, Vielfalt und Solidarität.

Hier gelangen Sie auf die Projektseite.

fill arrow-long arrow-back